Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    * Galerie    FAQ

Portal » Foren-Übersicht » Treffpunkt Reisen » Norwegen




 Seite 1 von 2 [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Norwegen ist das Land der Trolle (Wiki: Troll, auch Trold, Tröll (nord. für Unhold, Riese, Zauberwesen), stammt aus der nordischen Mythologie. Trolle und Trollfrauen sind schadenbringende Geisterwesen in Riesen- oder Zwergen-Gestalt).

Bild

Im Hüttenbuch entdeckten wir sogleich einen weiteren Troll, offenbar einen Angel-Troll:

Bild

Norwegen ist das Land der Gegensätze und der Extreme. Was gerade noch goldig aussieht und zur Angelfahrt einlädt...

Bild

... zeigt sich bei näherer Betrachtung als "Wolken auf Meeres-Niveau".

Bild

Geangelt/gefischt (und gefangen?) wird in Norge überall.

Bild

Manches deutsche Geschirr stößt an seine Grenzen...

Bild

Bild

Alex liebäugelte dann doch tatsächlich mit einem starken Haken...

Bild

Manche Fänge sind kurios...

Bild

... manches wesen simuliert beim Durchziehen der Schnur unter Wasser einen Biss...

Bild

... und mancher Fischköder findet einen merkwürdigen Liebhaber...

Bild

Doch irgendwann spricht der Makrelen-Führer auch mit dir...

Bild

... und du brauchst eine Extra-Objektiveinstellung, um den Fisch einzufangen.

Bild

Dann fährst du zurück ins Bootshaus (Achtung: Frau am Steuer...)

Bild

Oder ins das nächste Krankenhaus - wer ist denn die Giftspritze???

Bild

Mehr vom Norge-Meer: Später...

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
Schöne Fotos... und sogar mit Fisch.
Von Angeltrollen habe ich bisher noch nie ein Foto gesehen.
Fein Fein. Freue mich auf die Fortsetzung.
Gruß aus Hamburg
Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 15:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:25
Beiträge: 3307
Bilder: 164
Wohnort: Reinbek
Hallo Urlauber!

Wieder zurück aus Norge ins schöne Deutschland

und wieder so schöne Bilder. :thumbsup: :thumbsup:

Der Angeltroll sieht ja fast so aus wie ich..... :lol:

_________________
Gruß
Hans-Jürgen
________________________
Werde auch Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 16:20 
Offline

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:33
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Hans-Jürgen hat geschrieben:
Hallo Urlauber!

Wieder zurück aus Norge ins schöne Deutschland

und wieder so schöne Bilder. :thumbsup: :thumbsup:

Der Angeltroll sieht ja fast so aus wie ich..... :lol:



...


Dateianhänge:
Norwegen 2011 245.jpg
Norwegen 2011 245.jpg [ 75.06 KiB | 3928-mal betrachtet ]
Norwegen 2011 273.jpg
Norwegen 2011 273.jpg [ 44.2 KiB | 3928-mal betrachtet ]

_________________
Werde Glücksfischer klicke hier: Bild
Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 17:51 
 
hmmmm...die kleine "giftspritze" sieht aus wie ein Trachinus draco...oder auch petermännchen genannt. :thumbsup:

petri zu den lecker fischen und willkommen zu hause


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Ja, ein Petermännchen. Wiki: "Die Flossenstacheln der ersten Rückenflosse und ein Stachel auf dem Kiemendeckel sind giftig. Sie zählen zu den gefährlichsten europäischen Gifttieren. Die Giftmischung, die durch die Tiere abgegeben wird, enthält unter anderem Serotonin und Proteine, die eine Histaminausschüttung hervorrufen. Eine Vergiftung verläuft zwar in der Regel nicht tödlich, sie verursacht aber oft starke, meist sehr schmerzhafte Schwellungen, die sehr lange anhalten können." Die Stacheln auf dem Rücken sind hier gut zu sehen...

Bild

Hübsch ist er aber schon.

Bild

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 18:02 
 
Petermännchen sind hauptsächlich Beifang in Netzen und beim Angeln. Sie werden auch als Speisefische genutzt. In Frankreich gelten sie wegen ihres trockenen, aber schmackhaften Fleisches als Delikatesse, dort ist gesetzlich vorgeschrieben, dass den Fischen die Flossenstacheln entfernt werden, bevor sie in den Handel gelangen, da diese oft noch längere Zeit nach dem Fang aktiv sein können

quelle: wikipedia


...ok,satt wird man von einem petermännchen zwar nich,aber...probieren würde ich ihn schon ganz gerne mal. :mampf: :mrgreen:


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Unsere waren >35 cm, da ist schon Fleisch dran. Gegessen haben wir sie nicht, wir wussten die Zubereitung wegen der Giftstacheln nicht.

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 18:10 
Offline

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:33
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
SimonHH hat geschrieben:
Petermännchen sind hauptsächlich Beifang in Netzen und beim Angeln. Sie werden auch als Speisefische genutzt. In Frankreich gelten sie wegen ihres trockenen, aber schmackhaften Fleisches als Delikatesse, dort ist gesetzlich vorgeschrieben, dass den Fischen die Flossenstacheln entfernt werden, bevor sie in den Handel gelangen, da diese oft noch längere Zeit nach dem Fang aktiv sein können

quelle: wikipedia


...ok,satt wird man von einem petermännchen zwar nich,aber...probieren würde ich ihn schon ganz gerne mal. :mampf: :mrgreen:



Bei der Menge die Du dort in kurzer Zeit fangen kannst,wirst auch Du satt !!! :mampf: :mrgreen:


Gruß Alex!

_________________
Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 18:12 
 
Lemsahler hat geschrieben:
Bei der Menge die Du dort in kurzer Zeit fangen kannst,wirst auch Du satt !!! :mampf: :mrgreen:


Gruß Alex!




...du kennst meinen fischhunger noch nicht :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 18:19 
Offline

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:33
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
SimonHH hat geschrieben:
Lemsahler hat geschrieben:
Bei der Menge die Du dort in kurzer Zeit fangen kannst,wirst auch Du satt !!! :mampf: :mrgreen:


Gruß Alex!




...du kennst meinen fischhunger noch nicht :mrgreen: :mrgreen:



Die gibt es dort an jeder Ecke,
Hätten wir gezielt Petermänchen geangelt,
würden die Dir aus den Ohren wieder rauskommen.

Alex. :mrgreen:

_________________
Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Von vorne an... - es ging los in einen strahlenden Sonnenaufgang (hier in Höhe Bad Segeberg).

Bild

Trotz vermeintlich früher Ankunft am Terminal stand bereits alles voller Autos, Hunderte und Aberhunderte. Die arme *FjordCat* wird doch die Menge nie aufnehmen können...

Bild

Was da kam sah nämlich richtig klein aus.

Bild

Aber alles ging dann doch rein. Nebenan die *Bergenfjord*...

Bild

Dann ging es los mit dem Turbo-Jet-Antrieb.

Bild

Die Sprühsätze schlugen bis auf das Deck hoch. Wer noch nicht geduscht hat, der konnte....

Bild

Neugierig das Warten auf die Küste Norges und die Fjord-Felsenküste.

Bild

Dann ging es los. Norwegen kannten wir ja schon aus ersten Besuchen. Es sind aber immer wieder Neuerungen zu sehen ... - norwegische Postkultur.

Bild

Kurz vor dem Ziel sehen wir eine Angler-Ansiedlung...

Bild

Im Obergeschoss sind die Schlafzimmer - wir schärfen die Augen und stellen fest: Geangelt wird immer und überall.

Bild

Norwegen ist ein weiß-gefiedertes Land, die Dinger sieht man an jeder Ecke und viele sind an die Wand geklatscht. Die hier stammen von einem Haus.

Bild

Bild

Bild

Ein kurzer Regenguss begrüßt uns und zeigt den Terrassen-Blick über den Fjord.

Bild

Die Sonne bringt den Fjord ins Tageslicht.

Bild

Wir schärfen wieder einmal die Augen.

Bild

Im Haus finden wir eine eigentümliche Raum-Deko...

Bild

Vor der Terrasse liegt etwas treppab die Zweitterasse mit dem Boot.

Bild

Wir schärfen erneut einmal die Augen...

Bild

Was wird die Terrasse bringen? Dazu später mehr. Erst einmal ein paar Blicke in die Umgebung. Da ist der rauschende Bach...

Bild

Während andere Leute damit Äpfel & Co. ernten benutzen die Norweger den Pflücker am Stiel zum Aufsammeln von Krebsen, die im klaren Fjord und im Bach leben.

Bild

Wir sehen uns nach dem Bachlauf um. Bergauf geht es, zu sehen sind merkwürdige Pilze, nie gesehen...

Bild

Bild

Bild

Weiter oben sind die Sturzbäche noch intensiver, das Wasser rauscht Richtung Fjord.

Bild

Apropos Fjord: Von der Terrasse angeln? Bringt das wirklich Fisch? Kormi ist bereits "on work", da geh ich doch auch mal...

Bild

Wird es eine Fischplatte geben? Oder doch anderes?

Mehr später...

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 20:16 
Offline

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:33
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Wir wurden satt.......... :mrgreen:

_________________
Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: So 3. Jul 2011, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 18:34
Beiträge: 1145
Bilder: 29
Wie immer sind 2 Wochen Urlaub viel zu schnell um, wir wollen wieder zurück.
Es waren, nicht für uns, 2 ganz tolle Wochen und wir haben beschlossen das wir wieder in das Land der Trolle fahren.

Die Fahrt mit der Fähre kann für manchen ein echtes Erlebnis werden, ich fand es äußerst Beeindruckend welche Wassermengen durch die Turbinen gedrückt werden.

Wie Alex schon sagte, wir haben uns gut selbst versorgen können und sind immer satt geworden auch unsere neunköpfige Raupe.

_________________
Allzeit dicke Fische
wünscht
Kormorella


Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 06:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:29
Beiträge: 1667
Bilder: 413
Wohnort: Hamburg
Hallo
und herzlich willkommen zurück in Deutschland!
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Schicke Bilder die ich bisher gesehen habe und die auch Hunger auf mehr machen :)

_________________
RB
Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
J. Anouilh 1910-1987
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
R.Descartes 1556-1650


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 07:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 18:59
Beiträge: 910
Bilder: 51
super story - tolle bilder :thumbsup:

supie das ihr wieder da seid und uns mit diesen anblick zur weißglut bringt :haue:

_________________
Micha52
Das Leben wäre unendlich glücklicher, könnte man mit achtzig zur Welt kommen und sich dann langsam achtzehn nähern.
Mark Twain, Erzähler, 1835-1910


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Zum Glück war Alex schon voraus gefahren, hat das Boot geholt und das Revier erkundet.

Bild

Da fiel es leicht nach 11 Stunden Anreise die ersten Würfe von der Terrasse aus zu machen. Normalerweise gibt es Gästebücher in der "Hytte", die aber zeigten recht schwierige Verhältnisse für das Terrassenangeln. Also Boot ... - oder lieber einen Drink. Genug Tage noch vor der Nase ließen die Entscheidung leicht fallen: Einen Terrassendrink mit Terrassenfisch - danach stand uns der Sinn. Also raus mit den Grundangeln. Aber nicht dort, wo alle angeln, sondern an der Felsenkante, ganz vornean. Und tatsächlich: Plattfisch und Dorsch wollten zum Essen eingeladen werden. Verhungern brauchten wir also nicht...

Es wurde nicht wirklich Nacht, aber es wurde der nächste Morgen. Ein erster Blick über den Fjord.

Bild

Alex war schon mit dem Boot raus. Sollte ich eines der Reserveboote nehmen? Norwegische Bootspark-Technik...

Bild

Nein, nicht so früh, die Familie schläft noch, da gehste lieber in die kleine Bucht vor der Terrasse und probierst Spinnfischers Glück - dachte ich mir.

Bild

Mit einem *Moin* vorbei an dem Hütten-Troll nahm ich die Spinnangeln meiner Göttergattin zum morgendlichen Fischen (so groß werden die Fische schon nicht sein, 25er Monoschnur wird reichen).

Bild

Und geistig war ich sowieso bei einem anständigen Norge-Frühstück .... Schinken, Ei, Toast, Kaffee, danach Räucherlachs... *legger*

Bild

So ging der 25 gr. leichte Küstenpilker auf Fischsuche - ein *rrrummmssss* war die schnelle Folge. Dorsch .... net schlecht. Was man so im Sitzen von der Terrasse aus fangen kann. Wenig später: *Päng* - es knallt richtig, so knallhart kommt der Biss ..... Mefo

Bild

Uiiuiiuiiiihhhh.... und das schon vor dem Frühstück. Das gab es dann zum Glück, sonst hätte das morgendliche Fischen gar kein Ende gefunden.

Mehr: Später...

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
..das gelobte Land... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Ich sag mal Guten Appetit.
Gruß aus Hamburg
Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Nach dem Frühstück überlegte ich mir ein nettes Vollbad zu nehmen. Doch das war die einzige Badewanne im Haus - und der Fjord war noch viieel zu kalt.

Bild

Andere Länder, andere Sitten. Nee, im ernst, das ist keine Wanne für uns, sondern ein Hälterbecken für Krabben und insbesondere Krebse, früher auch Aale (deren Fang in Norge nun verboten ist). Da die Fangmengen manchmal Tage benötigen, um eine Krebsmahlzeit voll zu bekommen, wird eben gehältert. Mich haben sie genervt, weil sie einfach die Sehne durchschneiden und den Köder mit Haken mitnehmen...

Ach, vieles ist anders. Wozu braucht man im Felsenland die Egge? Gewusst wo, dann gibt es auch Gemüse...

Bild

Und anders ist es eben auch, dass nach dem Frühstück einfach von der Terrasse weiter geangelt wird.

Bild

Der Lippi, die Ködergrundel...

Bild

Bild

Dafür aber waren wir nicht nach Norge gekommen. Wir wollten anderen Fisch. Ich bin inzwischen weg von den großen Fängen - früher war ich anders: Da musste es Dickdorsch sein, als es noch Steckruten mit Metallhülsen gab und die nach dem x-ten Dorsch nachgaben, da war Zufriedenheit gegeben. Die Dicken schmecken aber nicht so gut wie die Küchenfische, die Klassiker der 50er und 60er Größe. Die mag ich.

Dorsch, Platte, Horni und Hering kann ich vor Ort in der Ostsee genug fangen, Mefos gibt es hier auch. Die Fische interessieren mich in Norge allmählich nicht mehr besonders stark. Ich möchte Makrele auf dem Grill, im Backofen, in der Pfanne, gedünstet und im Ergebnis auch geräuchert. Und noch lieber den Pollack - den mit den großen Augen, dem festen Fleisch und der zanderförmigen Struktur. Denn der ist meist schwierig zu angeln, wenn er nämlich an der Kante und dort zwischen den Felsen steht. Da kriegt man ihn extrem schwer heraus...

Also ran an die Makrele. Man stelle den Liegestuhl bereit, benutze einen speziellen Köder und freue sich über die einzeln gefangene Makrele an der leichten Spinnrute. Mann, macht die einen Rabatz...

Der Köder - kennt den einer? Ich würde ihn immer wieder mitnehmen, wenn ich in Norge Makrelen-Spaß haben will.

Bild

Bereit zum Einsatz, der provoziert nicht nur Makrelen:

Bild

Na klar, die kam dann auch gleich, die Makrele - und das nicht zu knapp, eine gute 40er zu Beginn und dann immer mal wieder eine. Keine Schwärme offenbar, sondern laichbereite Einzelgänger. Einfach klasse- wir waren noch immer auf der Terrasse. Auf Fischfotos von Miss Makrele etc. habe ich hier verzichtet, die sind nicht so spannend.

Also ran an den nächsten Fisch: Wo ist der Pollack. Kleinste Küstenpilker, früher für 35 Cent das Stück eingekauft, gingen auf Risiko 2 bis 3 Meter von der Terrasse entfernt den Pollacken suchen. Klar gab es Hänger. Einer der ersten hatte 45 cm Pollacklänge. Festzustellen war im Laufe der Tage, dass die Pollacken täglich zwischen 17 und 19.00 Uhr bissen, sonst weniger. Da stand der tägliche Pollack-"Dienst" schnell fest. Gut zu fangen auf kleinste Pilk-/Tunkfische, aber auch auch Heringsvorfach oder 200 gr-Pilker. Ein echter Allesbeisser...

Bild oben: 16 gr. ... mein Liebling ... unten 11 gr. von Marion - der fing sogar nette Küstendorsche.

Bild

Apropos Marion: Mit einer Weigerung meiner Gattin zur Ausfahrt mit dem Boot begann das eigentliche Norge-Drama. Zu wellig, zu schaukelig, zu .... - aus weia.

Bild

Wie es dazu kam und was weiter wurde ... später!

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 20:32 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Jan 2011, 20:50
Beiträge: 994
Bilder: 17
Wohnort: Wilster
WOW....wow...wow....war ja eine "tolle Tour" wie man so sehen kann :thumbsup: :thumbsup:

Na mal sehenm wie es im September wird

gruß degl

_________________
möge der Fisch mit euch sein


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Bevor wir die Bootstour beginnen hier ein Blick auf das variable Panorama des norwegischen Himmels am Abend. So also sieht es halbwegs normal aus - tagsüber.

Bild

Der Abend mit der hinter den Felsen versinkenden Sonne bringt eine "Abkühlung" der Farben.

Bild

Bild

Doch die Sonne schleicht sich herum, hinter dem Felsen findet sie eine Lücke und ...

Bild

Doch nicht lange und sie ist wieder verschwunden.

Bild

Bild

Um wenig später wieder hervor zu schauen - achtet auf die Wolken, die Bilder sind in recht schneller Folge aufgenommen.

Bild

Weitere Wolken werden zur Unterstützung der Farben herangeführt.

Bild

Ein irres "Feuerwerk" in Slowest-Motion am Abend bis in die Nacht, ein reines Spektakel der Farben.

Bild

Und am nächsten Tag ist nichts mehr davon zu sehen.

Bild

Wer braucht da noch einen Fernseher!

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Mo 4. Jul 2011, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
Ich... oder zumindest nen Monitor... sonst könnte ich das ja nicht sehen. :lol: :lol: :lol:
Gruß Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Di 5. Jul 2011, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Nach "Fjord-TV" (danke, *Diggerbub*, nette Bezeichnung für die Landschafts-Bildänderung) wollte ich eigentlich heute mit euch auf Pollack-Angelstellen raus und ein wenig Böötchen fahren. Aber es regnet. Deshalb ein anderes Thema: Wo ist mein Norwegen?

Viele PNs mit Fragen nach dem tollen Ort lassen mich eines klar stellen: Ich bin viele Jahre - es sind Jahrzehnte - erst mit Angelkollegen und inzwischen mit mitangelnder Ehefrau (nach 20 Jahren Angelruhe in der Ehe hat sie nun vor etlichen Jahren auch angefangen) in das südliche Norwegen gefahren.

Ich mag die kleinen verschwiegenen Buchten.

Bild

Ich mag die kleinen Hütten-Ansammlungen, wo man sich kennt oder schnell kennen lernt.

Bild

Ich mag die Häfen mit dem Molen und vorgelagerten Inseln, wo ich Boote jeder Art finde (günstig) und Fische sogar von Land aus fangen kann wie hier in Ävik.

Bild

Dieses Mal gingen mit Mühe ein Kleindorsch und ein Petermännchen, wo wir vor 9 Jahren nicht zum Schleppangeln kamen, weil alle 20 m spätestens das Boot angehalten und der/die Fisch(e) hereingeholt werden musste(n), so dass wir die Fische lieber einzeln von Land geholt haben.

Ich mag vom Steg neben dem Boot angeln und fangen, genau so, wie es hier eine mir nicht bekannte Anglerin neben dem Yellow-Boot versucht.

Bild

Vor 15 und mehr Jahren alles kein Problem. Und heute spricht ein Norweger mich an einem historischen Hotspot bei Lussevika mit "No fisk here!" an und schüttelt den Kopf. Im Gespräch stellen wir fest, dass er die alten Zeiten der *Bucht-Makrelen* mitgemacht hat, jeder Wurf ein Treffer. "The time ist past..." oder so sagt er und meint, dass das Vergangenheit ist. Denn Norwegen ist modern geworden, Luxus ist eingezogen, modernes Wohnen, schöne Straßen, tolle Technik....

Bild

Wohn-Hanglage in Farsund, teuer & beliebt. Was nichts mehr taugt wird beiseite gepackt, wie dieses offenbar unmodern gewordene pensionsartige Haus am Meer (!), abreissen ist wohl teurer als verfallen lassen?

Bild

An den Holzkutter rechts neben dem Haus erinnere ich mich. Der mit ihm fahrende Angler hat uns vor langen Jahren einen 30 Pfund schweren Dorsch auf der Heimfahrt vorgezeigt. Aber auch der Kutter verfällt, leider, wie so manches andere auch.

Bild

Der Überfluss herrscht, es gibt genug Orte und Standplätze, die direkt am Wasser liegen und Ausfahrten auf Fisch ermöglichen. Und der liegt eigentlich direkt vor der Haustür. Genau dort, wo jetzt das Boot von weit entfernten Plätzen nach langer Fahrt herein kommt, haben wir vor Jahren gefangen - weiter mussten wir nicht raus.

Bild

Wie sagte der Käptn des Fischkutters, den wir für eine Angeltour (100 DM für bis zu 8 Personen ganztags) gemietet hatten: "Auf See ist es zu windig, wir holen uns die Fische im Fjord. Wer die Stellen kennt findet da größere als draußen." Recht hat er gehabt, die Tour hat mich eine Pilkrute gekostet (Steckhülse aus Metall weit verbogen).

Und heute? Da biegst du um eine Ecke und freust dich auf den Anblick der Bucht... - und dann sowas

Bild

Da werden Hütten in strickmaschenmuster-artiger Bauweise aneinander gereiht.

Bild

Rein funktionale Vorbauten mit Schlachtplätzen für eine Art "Angel-Industrie" sind entstanden.

Bild

Und wenn der Platz nicht mehr reicht, dann wird hintereinander gebaut.

Bild

Vor dem Hafen habe ich Rotbarsche von der Mole gefangen - heute gibt es nicht einmal mehr einen vernünftigen Platz dort. Die Überfrachtung der Region mit Angeltouri-Plätzen ist unglaublich. Es ist erinnert mich sehr an die fatale Entwicklung in Dänemark, als dort Deutsche zum Abgeben ihres Geldes in teuer gemacht Hütten eingeladen wurden. Norge geht leider mindestens im Süden den Weg - diesen Eindruck habe ich gewonnen und ich werde dem entgegen wirken. Ich fahre nicht mehr in den Süden Norges, ich fahre künftig weiter rauf. Und meine Frau, die inzwischen wenigstens über einige Jahre zurückschauen kann, findet das richtig.

Die Norweger nennen die Ansammlungen sinngemäß "Saufburgen" und amüsieren sich darüber, dass die Deutschen wenig später hier anzutreffen sind, in dem Geschäft mit den schweren Gittern an den Fenstern.

Bild

Dort holen sie teuren Nachschub - wir haben die Preise angeschaut: Wodka war sieben Mal so teuer wie in Tyskland, einfach irre. Zigaretten ab 86 kro (Markenware), was gut 11,50 € pro Schachtel Ende 06/2011 waren. Die Preise für Lebensmittel sind inzwischen hoch; auch für Grundnahrungsmittel wie Brot, Kartoffeln und auch für den Fisch.

Diese Entwicklung ist für das Land bestimmt nicht gut. Immer mehr frustrierte Nixfang-Angler fahren nach Deutschland zurück, irgendwann kommen sie nicht wieder.

Erlaubt mir die kritischen Worte (auch wenn sie überraschend sein mögen); denn ich mag Norwegen in seiner ehrlichen Form!


Naja, wir haben ja mit dem Boot ein paar richtige Ecken angesteuert und auch gefangen - dazu später mehr...

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Di 5. Jul 2011, 19:54 
Offline

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:33
Beiträge: 1061
Wohnort: Hamburg
Moin!

Andreas hat auf seine Art der Sichtweise schon etwas mehr als weniger recht,und
ich emfand meinen Urlaub letztes Jahr am Jösenfjord bezüglich der Gegend
schöner.

Das Norwegen immer mehr für den Tourismus erschlossen wird laste ich weniger dem Norweger an,sondern den Touristen welche bereit sind 4000 € Monatsmiete
für ein Haus mit Fjordlage zu bezahlen.
Hinzu kommt das Südnorwegen bequem und schnell zu erreichen ist,das möchte
doch fast jeder,und dieses läst sich der Norweger bezahlen.

Würden wir es nicht genau so machen? :mrgreen:
Schaut an die deutschen Küsten.... :lol:

Ich finde jeder ist seines eigenen glückes Schmied,somit hat Südnorwegen
für mich auch sehr positive Seiten,z.B. schnelle große Boote... :lol: :mrgreen:

Fisch muß auf dieser Welt schon länger fast überall gesucht werden,dafür
kann weder der Norweger noch der gemeine Angler etwas.
Ist einfach so,denke ich!

Fakt ist für mich,es war eine super Zeit,und ich habe den Schalter im Kopf
wieder auf Null legen können.
So muß Urlaub sein !


Alex.

_________________
Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Norge-Kuriositäten ... doch, das gibt's
 Beitrag Verfasst: Di 5. Jul 2011, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5174
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Contra Fehl-Verständnis: Süd-Norge ist trotz der Macken richtig schön. die Landschaft ist nett, aber für mich zu oft vom Tourismus unterbrochen. Es gibt irre schöne Ecken, wer sich ein wenig von den Hochburgen entfernt, der findet Ruhe und Entspannung. Familienurlaub geht da sehr gut, aber es ist nicht mehr "my Norway", ich möchte es rustikaler, einfacher, originaler...

Deutlich zeigt sich das an der Stadt Mandal, die auf Touristen eingestellt ist. Das ist an dem nachfolgenden Bild ja schon gut zu erkennen.

Bild

Vermarktung der alten Bäckerei - lecker ist es da.

Bild

Hafen-Romantik pur - bis heute weiß ich nicht, ob Mandal mehr Parkplätze für Boote oder für Autos hat.

Bild

Bild

Angelfachgeschäfte gibt es natürlich auch in Norge, hier eines in Mandal. Vielfach wird das Angebot mit Jagd- und Bootsbedarf kombiniert.

Bild



Nun aber zurück zur Tour:

Also, wie schon gesagt, freute ich mich auf ein paar nette Touren mit dem Boot. So wie früher, rausfahren und Wellen abreiten, wenn es nicht gar zu schlimm ist. Demgegenüber ist meine Frau Anti-Boots-Fahrerin nach eigener Erklärung. Immerhin hat sie sich dann doch mit raus getraut...

Bild

Ist das nun ein freudig entspanntes oder ein ängstlich verkrampftes Gesicht?

Egaal, wir haben "getrickst"... - setz' den "Schisser" ans Steuer und gib ihm die Kontrolle, dann läuft es bald wie von alleine.

Bild

Nun ja, das nächste Bild zeigt es deutlich - eine neue *Boots-Raserati* ist geboren... Neuer Spruch: "Der Hebel muss auf den Tisch ... Vollgas zieht..."

Bild

Doch was des einen Freud ist des anderen Leid. Vollgas ... *rumpel* ... Rücken ... nach einer kurzen Fahrt musste ich um Zurücknahme der Geschwindigkeit bitten. Das wellenreitende Vollgas-Boot hat direkt in meine vorgeschädigte Bandscheibe (?) eingeschlagen. Und so gab es unter meiner Regie immer nur - halbe - Verdrängerfahrt...

Bild

Die Touren waren deshalb spannend, weil wir eher auf Pollack-Suche waren, nur die Ferntour-Fahrer (auf die ich lieber verzichtet habe) wollten Makrelenschwärme plündern und Dickdorsche killen...

Aber einen Dorschdrill kennt ihr alle - hier vor malerischer Landschaft ohne jeden Anhaltspunkt am / im Wasser und ohne Anzeige auf dem Echolot.

Bild

Biss in etwa 20 m Tiefe (es ging bis über 200 m runter).

Bild

Irgendwie schwer...

Bild

Alex muss ein wenig nachhelfen, der Fisch kommt langsam hoch.

Bild

An der Oberfläche.

Bild

Von hinten gehakt und gleich noch mit einem Tampen dabei. Das war der falsche Drill für den Fotografen - dachte ich. Aber er ist spannend gewesen.

Bild

Unsere Lieblings-Dorsche für die Küche sind diese bis 60er, eher noch ein wenig kleiner.

Bild

Sehr lecker ist das Dorschfilet in Alufolie auf dem Drill leicht gedünstet, zart & saftig, sollte man mal statt Bratpfanne und Co. probieren. Das Foto zeigt, wie das Fleisch locker gegart ist.

Bild

Der letzte Bericht: Später.

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 2 [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste




Portal » Foren-Übersicht » Treffpunkt Reisen » Norwegen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de