Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    * Galerie    FAQ

Portal » Foren-Übersicht » Treffpunkt Küche & Kühlschrank » Fische & Meeresfrüchte




 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Do 25. Feb 2016, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Mär 2011, 19:38
Beiträge: 697
Bilder: 113
Wohnort: Lübeck
Graved-Meerforelle rustikal

Jeder kennt es, viele trauen sich da nicht ran. Dabei ist es sooooo einfach den Gravedlachs oder die Gravedmeerforelle zuzubereiten.
Grundsätzlich sei gesagt, dass das Internet, die Angelzeitschrften und natürlich Fischkochbücher voll sind mit verschiedenen Zubereitungsarten.

Hier trotzdem mal 'ne kleine Anregung.
Klar ist, dass als Grundvorraussetzung Zucker und Salz eine wichtige Rolle spielen. Vor allem das Salz entzieht dem Fisch die
Feuchtigkeit und macht ihn länger haltbar. Zum Verhältnis habe ich festgestellt, dass auf einen Esslöffel Salz gut ein halber Esslöffel Zucker kommen kann.
Dies ist sicherlich aber auch letztendlich Geschmackssache und man wird natürlich auch in der Zubereitung zunehmend routinierter und auch ein Stück weit
perfekter.
Wer es einfach haben will kann sich auch eine Gewürzmischung, verschiedene Hersteller bieten das an, kaufen.

Zunächst einmal muß man natürlich eine Merforelle fangen. Möglichst "gut im Futter", sprich dickfleischig, sollte sie zu diesem Zweck sein.
Wer sich scheut manchmal tagelang den Silberbarren nachzustellen, geht eben auch hier den einfachen, für uns Angler natürlich den langweiligsten Weg,
und zückt beim Kauf die Gelsbörse.

Fangen und zufrieden nach Hause zu stapfen ist natürlich vieeeeeel schöner............

--------------------Bild



Der Fisch wird dann zu Hause filetiert, die Haut nicht abgezogen und erstmal eingefroren.

Wenn es einen dann nach Graved lüstet, auftauen und die Gräten ziehen, anschließend die Innenseiten mit der Gewürzmischung
großzügig einreiben.
Diese besteht letztendlich "NUR" aus dem beschrieben Zucker-/Salzanteil, reichlich Dill oder Basilikum (wer es mag), Pfefferkörnern
und wer will darf auch ein wenig Biozitronenschale hinzureiben. Alles natürlich grob hacken !

Wen das scheut, der nimmt zum Beispiel sowas hier........

Bild



Die so behandelten Filets werden jedenfalls mit der Hautseite nach aussen zusammengeklappt und mit Frischhaltefolie schön kompakt
eingewickelt. Anschließend in eine z.B. Auflaufform legen, ein Brettchen rauf und das ganze beschweren. Zwei große Filets dürfen so
schon drei Tage im Kühlschrank bleiben, bei einer kleineren, dünneren Portion, reichen auch zwei Tage aus.
Nach 24 Stunden die durch das Salz herausgezogene Flüssigkeit abgießen, den Filetblock drehen und wiederum im Kühlschrank ruhen
lassen.

Wie von Meisterhand gemacht, kommt dann nach der angegebenen Zeit ein schon gut aussehender Filetblock zum Vorschein.

Bild



....jetzt ran an die Buletten.......ach was, an das edle Filet, das durch das Einwirken der Gewürzmischung eine recht feste
Konsitenz erhalten hat.
Trocken tupfen und..........

Bild



.......ein scharfes Messer zücken, um feinste Scheibchen heraus zu schneiden.

Bild




Zu jedem Anlass nett hergerichtet, ist das Endprodukt schon ein wahrer Augenschmaus.

Bild




....nochmal in groß ........ ;)

Bild



Rustikal, weil ich es am liebsten auf einem tollen Vollkornbrot oder Brötchen mag.
Auch hier, je nach belieben, entweder mit etwas Dill oder einer Gravedsauce.
Guten Appetit !!!

Bild

_________________
2711


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Do 25. Feb 2016, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5213
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Absolut genial, einfach nur klasse!

Danke. :diät ab morgen:

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Do 25. Feb 2016, 22:02 
Offline

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 23:56
Beiträge: 1243
Wohnort: Fehmarn
@Rhöde

Jep, ich mag selbst gemachtes .....

Ich habe auch noch mal etwas für euch !!

http://www.gravedlachs-raeucherlachs.de ... t-gemacht/

_________________
Reisender
Wer mich betrügt hat verloren....!!
http://www.kutter-und-brandung.de/forum/portal.php


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Fr 26. Feb 2016, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Feb 2011, 20:33
Beiträge: 1523
Bilder: 1
Wohnort: Hamburg
@Rhöde :klatsch: :thumbsup: :danke2:


peter

_________________
"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, sobald man aufhört, treibt man zurück."

****
Um die Bekloppten brauchen wir uns keine Sorgen machen, die Normalen sind das Problem!

Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Fr 26. Feb 2016, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Nov 2011, 18:04
Beiträge: 360
Super Anleitung und klasse Fotos!!


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Fr 1. Jul 2016, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Mär 2011, 19:38
Beiträge: 697
Bilder: 113
Wohnort: Lübeck
Danke ;) ........

wenn ich so meinen eigenen Bericht sehe, freue ich mich schon auf die nächste Mefosaion. :mampf:

_________________
2711


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Mi 6. Jul 2016, 10:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Beiträge: 348
Bilder: 23
Wohnort: Knüllwald
Schon seit Jahren verwende ich dafür Forellen ab etwa 800 g Gewicht aufwärts.
Die Forellen sind nicht so fett wie die Lachse und hier im Inland auch besser zu besorgen.

An die entgräteten Filetseiten kommt nur Salz und Zucker. Etwa zu gleichen Teilen und natürlich reichlich Dill.
Nach etwa 3 Tagen gibts die erste Kostprobe.
Und meißt bleibt dann leider auch nichts mehr davon übrig.
:mahlzeit:

_________________
in diesem Sinne
beste Grüße und Petri heil
Frieder
http://anglerherz.de.tl/Home.htm
--------------------------------------------------------------
Lebe heute ....., morgen kann es zu spät sein !


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Graved-Meerforelle rustikal
 Beitrag Verfasst: Mi 6. Jul 2016, 15:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:25
Beiträge: 3352
Bilder: 164
Wohnort: Reinbek
sieht gut aus, aber ich bin kein Fischesser.

_________________
Gruß
Hans-Jürgen
________________________
Werde auch Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 




Portal » Foren-Übersicht » Treffpunkt Küche & Kühlschrank » Fische & Meeresfrüchte


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de