Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    * Galerie    FAQ

Portal » Foren-Übersicht » Treffpunkt Süßwasser




 Seite 2 von 3 [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
Hans-Jürgen hat geschrieben:
dann darf ich auch keine Heringe angeln!


erstens habe ich hier lediglich meine Meinung kund getan....

zweitens angel ich nicht auf hering

und drittens sehe ich das anders...der hering beisst (zumindest war es bei mir so)

Was andere machen ist übrigens nicht meine Sache....

Gruß Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 18:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:25
Beiträge: 3352
Bilder: 164
Wohnort: Reinbek
erstens habe ich dich nicht Persönlich angesprochen Malte,
zweitens dürfte ich auch kein gekauften Dorsch wärend der Laichzeit essen.

Ich bitte doch alle ein bisschen Sachlich zu bleiben, das Stintangeln ist in der Elbe
so erlaubt!

_________________
Gruß
Hans-Jürgen
________________________
Werde auch Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
bisher fand ich das sachlich...es hat keiner gesagt das es verboten ist...

Gruß Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
achso und das mit dem Dorsch :hmm: :hmm: :hmm: verstehe ich nicht...

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Feb 2011, 12:29
Beiträge: 1622
Bilder: 6
Wohnort: Hamburg-Lokstedt
Also, liebe Kollegen, die ist eine gute Diskussion; zwar sind wir teilweise inhaltlich anderer Meinung, aber persönlich angegriffen wurde hier niemand, was ich sehr schätze. Wir sind eben nicht das prollige Anglerboard, wo man vor Niveaulosigkeit beim Fremdschämen rot wird.

Seit ein gewisser Mensch hier weg ist, herrschen gegenseitiger Respekt und eine fast immer sachliche Auseinandersetzung.
Es ist doch vollkommen in Ordnung, wenn manche hier meinen (zugegebenermaßen bewußt provokativ vorgetragenen!) Standpunkt ablehnen; damit kann ich leben. Laßt uns bloß diese lebendige Diskussionskultur beibehalten! Das ist wichtiger, als dass bei jedem guten Fisch 20 Strandnager "Petri, fettes Petri!" schreiben.
Ich habe inzwischen in allen anderen Angelforen aufgehört zu schreiben, weil ich meist dachte: "Alle doof außer ich".
Aber hier ist das anders, hier fühle ich mich wohl; und zwar weil hier jeder, der meine Meinung nicht teilt, dies offen, aber sachlich kundtut.

Schönen Abend!

cbu

_________________
"Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau so lange beschützt, bis er mit ihr alleine ist"


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5213
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Ich mag es nicht Fische zu reißen. Deshalb zögere ich beim Stint. Ich suche noch die mir gefallende Methode.

Dessen ungeachtet: Wer erlaubt Fische mit Spengstoff, Gift, Strom oder wie auch immer fängt mag es tun. Toleranz soll ja eines der Unterschiedsmerkmale des Menschen zum Tier sein.

Dessen ungeachtet: Ist das "zurückhaltende Montage-Reißen" der Stinte eigentlich erlaubt? Ich meine nicht moralisch, sondern nach der Erlaubnis?

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 20:34 
Offline

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 08:11
Beiträge: 377
Bilder: 0
Wohnort: Lübeck-Dänischburg
Hans-Jürgen hat geschrieben:
dann darf ich auch keine Heringe angeln!


Wenn man die richtigen haken benutzt, dann ist ein haken der Heringe fast unmöglich. Die beissen, wenn man vorsichtig angelt. vereinzelt werden auch welche gehakt.habe eine fangquote von ü. 90% mit gebogenen spitzen.
Dass "reissen" mit den "stinthaken" finde ich auch ziemlich rrrrrr u. vor allem die verletzungsquote...aber wenn, erlaubt ist...mit maden am heringsvorfach soll's doch auch gehen-die stinte sollen drauf beissen.also testen u. Vielleicht ein paar weniger haben.

_________________
Paddelfinger und Smartphone - sorry für die Grammatik


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 20:43 
Offline

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 08:11
Beiträge: 377
Bilder: 0
Wohnort: Lübeck-Dänischburg
@ cbu

Ich finde das faire diskutieren auch gut hier. Fangerfolge u. Infos teilen, fotos und viel fisch sehen sowie ein DICKES petri geil :crazy:
Also petri jungs :angeln:

_________________
Paddelfinger und Smartphone - sorry für die Grammatik


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
Andreas hat geschrieben:
Dessen ungeachtet: Ist das "zurückhaltende Montage-Reißen" der Stinte eigentlich erlaubt? Ich meine nicht moralisch, sondern nach der Erlaubnis?


Also nach dem Hamburger Fischereigesetz ist es seit der überarbeitung im Jahr 2007 nicht mehr explizit verboten. Bis zu dieser Gesetzesüberarbeitung war es ganz klar verboten. Derzeit finde ich zumindest kein "klares" Verbot.
Gruß Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Mär 2011, 19:38
Beiträge: 697
Bilder: 113
Wohnort: Lübeck
Klar, beim Stint und natürlich auch oft beim Hering angeln unvermeidbar. Ich kann mich damit aber auch nicht anfreunden. Irgendwie entartet.

_________________
2711


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Mi 19. Feb 2014, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5213
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
In der Kanaltrave wird vielfach schon mit ruhendem Blei geangelt. Dabei bleibt das Blei auf dem Grund und es wird auf den Biss der Fische gewartet.

Das klappt richtig gut, besser jedenfalls als die heftige Bewegung.

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Do 20. Feb 2014, 07:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:15
Beiträge: 885
Bilder: 95
Wohnort: 25551 Hohenlockstedt
Spannender ist doch die Frage:
Welche Strafe gibt es für Jäger die nicht sofort einen tödlichen Schuß abgeben?

So spannend ist die Frage gar nicht: Keine, Ramin! Wo der Mensch rumwerkelt passieren Fehler, auch bei der Jagd, beim Angeln, bei der Arbeit usw....Nur ist der nicht tödliche Schuss auf Wild ja nicht das Ziel der Jagd! Da macht man sich noch die Mühe nachzusuchen, man hat Hunde, die darauf ausgebildet werden verletztes Wild aufzuspüren, oder man bringt einen Fangschuss an, um das Tier vom Leid zu erlösen. Auch hier gibt es "schwarze Schafe", die all das nicht tun, aber es sollten! Du bist ja auch nicht automatisch Deinen Führerschein los, wenn Du beim Autofahren gegen den Kantstein fährst. Ich persönlich habe zumindest eine andere Einstellung zur Jagd, als es "nur aus Spass" zu erleben. Ich ärgere mich über persönlich krankgeschossenes Wild und auch über korrekt erlegtes Wild (Rehbock), wenn er nicht das erwartete Alter hat...wider der Ansicht vieler Nichtjäger. Und die Wolf-Nummer ist auch schon ein abgekauter Hut...

Das Reißen ist ja nicht ein "Versehen" beim Angeln, sondern blanke Absicht, oder?

_________________
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst frühzeitig zu machen.
Sir Winston Churchill

Gruß
Carsten


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Do 20. Feb 2014, 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Feb 2011, 12:29
Beiträge: 1622
Bilder: 6
Wohnort: Hamburg-Lokstedt
>Das Reißen ist ja nicht ein "Versehen" beim Angeln, sondern blanke Absicht, oder?[/quote]

Ja, klar; warum auch nicht!
Und es ist nach allem was ich weiß auch erlaubt, aber eben nur mit maximal 2 Einzelhaken und nur auf Stint; es gibt in Hamburg praktisch täglich Kontrollen der Fischereiaufsicht.
Da keiner der Angler einen Köder hat dran hat und man an der Führung der Rute sofort sieht, dass hier gerissen werden sollen, scheint es kein provlem zu geben.

cbu

_________________
"Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau so lange beschützt, bis er mit ihr alleine ist"


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Do 20. Feb 2014, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Sep 2013, 19:59
Beiträge: 571
Wohnort: Fehmarn
Die Einen (Reißen) machen es mit ÜBERZEUGUNG und die Anderen (nicht Reißen) auch. Ich bezweifele das durch diese Debatte ein User die Seiten wechselt.
Das einzige was hier helfen kann ist die Gesetzgebung. Auffällig ist hierbei, es wird immer nur darüber nachgedacht das Reißen zu verbieten, ich habe noch nie gehört das man das Fischen mit z.b Maden und einem grössengerechten Haken verbieten will.

_________________
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen! Gruss Jörg


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Do 20. Feb 2014, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:15
Beiträge: 885
Bilder: 95
Wohnort: 25551 Hohenlockstedt
Christopher hat geschrieben:
>Das Reißen ist ja nicht ein "Versehen" beim Angeln, sondern blanke Absicht, oder?


Ja, klar; warum auch nicht!

Aus schon vorher genannten Gründen, Christopher. Aber da Dir Waidgerechtigkeit nicht viel bedeutet, wie Du selbst geschrieben hast, ist auch jede weitere Diskussion sinnlos. Waidgerechtigkeit hat was mit dem Respekt vor der (wildlebenden) Kreatur zu tun. Das ist ein sogenanntes "ungeschriebenes Gesetz", an das man sich halten sollte. Es steht nicht unter Strafe, wenn man dagegen verstößt, aber man sollte es sich selber auf die Fahne schreiben. Bei der Erlangung des Jagdscheins legt man noch Wert darauf. Das war vor 100 Jahren so, und ist heute nicht anders. In anderen Bereichen, in denen man mit Wildtieren zu tun hat, ist das ähnlich (Fischwaid). Ich brauche aber auch keine Biologen, die sich darüber Gedanken machen, ob ein Fisch Schmerz empfindet, oder nicht. Angeln und Jagen sind die ältesten Methoden, um sich Nahrung zu beschaffen. Ist heute nicht mehr notwendig, aber man muß ja nicht zum Händler gehen, wenn man andere Möglichkeiten hat. Ein absichtliches Verletzen hat man zu vermeiden und nicht noch zu fördern. So sehe ich es bei der Jagd, und auch beim Angeln. Ich gönne jedem seinen Fang (mir auch mal wieder :roll: ), aber bitte nicht um jeden Preis. Vor einigen Jahren waren Herings-Paternoster mit 2 Haken noch das angesagte Fanggerät (beködern würde ich die auch nicht noch zusätzlich), aber der Mensch wird fauler/erfinderischer und will immer mehr, und so endet es dann: Verbote werden aufgeweicht. Ich distanziere mich jedenfalls von dieser Art Beute zu machen.

_________________
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst frühzeitig zu machen.
Sir Winston Churchill

Gruß
Carsten


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Do 20. Feb 2014, 22:47 
Offline

Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:17
Beiträge: 246
christopher (und andere auch) möchte sich auf dieser angelmethode stinte beschaffen.ok...

carsten lehnt diese angelmethode komplett ab,weil es für ihn und sein verständniss vom waidgerechten umgang mit der kreatur "fisch" nicht vereinbar ist.alles klar...ist völlig in ordnung.akzeptiert.

ich habe auch auf die art stinte gefangen...ich fand es doof...ich mache es nicht mehr.
ich kauf mir welche und gut ist das.

wozu diese riesen diskussion???


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Fr 21. Feb 2014, 06:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Sep 2012, 18:46
Beiträge: 103
Bilder: 1
Wohnort: Reinfeld
wir waren gestern los die ersten essen einfach zu legger

_________________
Werde Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Fr 21. Feb 2014, 11:39 
Offline

Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:17
Beiträge: 246
nur mal zur info:


http://www.forst-hamburg.de/durchfuehrungsvo1.htm

Zitat:
(2) 1 Angelfischern ist das Fischen mit mehr als zwei Handangeln und mit mehr als je zwei Angelhaken (Anbissstellen) nicht gestattet. 2 Sie dürfen nicht reißend eingesetzt werden. 3 Die Handangeln müssen aus unmittelbarer Nähe bedient werden und dürfen nicht unbeaufsichtigt ausgelegt sein. 4 Das Fischen mit Treib- oder Schleppangeln ist Angelfischern untersagt. 5 Personen nach § 5 Absätze 4 und 5 des Hamburgischen Fischereigesetzes ist nur eine Handangel mit einer Anbissstelle erlaubt.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Fr 21. Feb 2014, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
SimonHH hat geschrieben:
wozu diese riesen diskussion???


Na weil halt der eine oder andere seine Meinung dazu äußern möchte... so wie Du ja augenscheinlich auch :crazy: ;) ;) ;)
Gruß Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Fr 21. Feb 2014, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 20:14
Beiträge: 2731
Bilder: 1734
Wohnort: Hamburg
SimonHH hat geschrieben:
nur mal zur info:


http://www.forst-hamburg.de/durchfuehrungsvo1.htm

Zitat:
(2) 1 Angelfischern ist das Fischen mit mehr als zwei Handangeln und mit mehr als je zwei Angelhaken (Anbissstellen) nicht gestattet. 2 Sie dürfen nicht reißend eingesetzt werden. 3 Die Handangeln müssen aus unmittelbarer Nähe bedient werden und dürfen nicht unbeaufsichtigt ausgelegt sein. 4 Das Fischen mit Treib- oder Schleppangeln ist Angelfischern untersagt. 5 Personen nach § 5 Absätze 4 und 5 des Hamburgischen Fischereigesetzes ist nur eine Handangel mit einer Anbissstelle erlaubt.


Na das ist doch mal ne Aussage...der Satz stand bis 2007 im Fischerigesetz und wurde dort gestrichen. So wie es ausschaut regelt dieses nun DV.
Gruß aus Hamburg
Malte

_________________
http://brandungsangler.weebly.com/ Angeln zwischen Ostsee und Elbe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Fr 21. Feb 2014, 17:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:25
Beiträge: 3352
Bilder: 164
Wohnort: Reinbek
der Stint ist auch noch nicht da, wird wohl erst im März soweit sein.

_________________
Gruß
Hans-Jürgen
________________________
Werde auch Glücksfischer klicke hier: Bild


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Fr 21. Feb 2014, 20:42 
Offline

Registriert: Do 6. Sep 2012, 21:43
Beiträge: 133
Wohnort: Hamburg
SimonHH hat geschrieben:
christopher (und andere auch) möchte sich auf dieser angelmethode stinte beschaffen.ok...

carsten lehnt diese angelmethode komplett ab,weil es für ihn und sein verständniss vom waidgerechten umgang mit der kreatur "fisch" nicht vereinbar ist.alles klar...ist völlig in ordnung.akzeptiert.

ich habe auch auf die art stinte gefangen...ich fand es doof...ich mache es nicht mehr.
ich kauf mir welche und gut ist das.

wozu diese riesen diskussion???



Na weil es hier ein Forum ist.
Ich finde die Diskussion über das Thema sachlich gut.Sich kritisch mit Angelmethoden auseinander setzen davon lebt doch ein Forum.
Bis jetzt wurde hier niemand persönlich angegriffen.Jeder hat nun mal seine Meinung,wenn wir alle einer Meinung wären wäre es doch langweilig ?
Gruß Christoph


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Sa 22. Feb 2014, 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 21:29
Beiträge: 1669
Bilder: 413
Wohnort: Hamburg
Moin moin,

diese Doppelmoral geht mir echt gegen den Strich.
Dem kleinen Mann wird etwas verboten und damit dieses besswer funktioniert erzählt man ihm etwas von Moral.
Der versuch eines schlechten Gewissens zieht meistens besser als die Gesetzeskraft...

Da soll man bei einem Stint, der evtl 10-30 Sec gedrillt wurde, einen Herzstich setzen.
Bei Fischen aus der Ostsee gilt das gleiche, ganz schnell raus, Knüppel ruf und Herzstich, va 60-120 min Drill und dann tot...

Was ist mit dem Fischer?
Z.T. bleiben Fisch stundenlang im Netz und ersticken da, oder werden wie bei den Stinten in Reusen gefangen, Stundenlang tausende von Stinte wie die Sardinen in der Dose, können sich nicht bewegen, viele sterben hier schon! Die die diese Qual überleben dürfen dann an Land den qualvollen Erstickungstod erleben!
Wie lange braucht ein Fisch bis er erstickt? Wieviele Minuten?

Ist da, selbst das reißen des Stintes nicht wesentlich gnadenvoller?

_________________
RB
Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
J. Anouilh 1910-1987
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
R.Descartes 1556-1650


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Sa 22. Feb 2014, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Feb 2011, 12:29
Beiträge: 1622
Bilder: 6
Wohnort: Hamburg-Lokstedt
>Ist da, selbst das reißen des Stintes nicht wesentlich gnadenvoller?[/quote]

Ja. Außerdem sterben, grob geschätzt, 99,99% aller Fische, indem sie von anderen Tieren (meist auch Fischen) lebendig verschluckt werden.
Die Magensäure des Räuber verätzt dann ihre Kiemen.

Von den verbleibenden Fischen werden wiederum 99,99% von Berufsfischern gefangen, und um das Leid der Tiere kümmert sich selbstverständlich niemand.

Die verbleibenden 0,000001% Fische aber müssen vor jedem Leid bewahrt werden,mit möglichst vielen Regeln.

Und von wegen "Verletzungen vermeiden"! Ist denn ein Haken im Maul, oder, wie oft in Norwegen beim Pilkern erlebt, quer durchs Auge, keine Verletzung? Angler verletzen absichtlich Fische. Punkt.

cbu

_________________
"Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau so lange beschützt, bis er mit ihr alleine ist"


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Stinte Hamburg 2014
 Beitrag Verfasst: Sa 22. Feb 2014, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:55
Beiträge: 5213
Bilder: 926
Wohnort: Lübeck & Dahme/Ostsee
Rückfrage:

Reißen ist verboten. Das habe ich so erwartet. Unten ist die Verordnung benannt.

Wieso ist Stinte reißen denn nun kein REISSEN Sinne der Verordnung?

Die Logik geht nicht rein ...

_________________
Partnerboard: Lübecker Anglerforum Bild


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 2 von 3 [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste




Portal » Foren-Übersicht » Treffpunkt Süßwasser


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de